Mittelgesichtsstraffung

More

Midface-Lift / Mittelgesichts - Straffung

Art des Eingriffs - Operation

Dauer des Eingriffs:

Zwischen 120 - 180 Minuten

Art der Anästhesie:

Lokalanästhetikum, möglicherweise mit einem milden Beruhigungsmittel oder Dämmerschlaf

Art des Aufenthalts:

Ambulante Behandlung

Gesellschaftsfähig:

mit Sonnenbrille nach 3 Tagen, ohne Sonnenbrille nach einer Woche (d. h. nach Nahtentfernung)


Indikation:

Unter Mittelgesicht oder Midface verstehen wir die Region zwischen dem Unterlid und Mundwinkel mit seitlicher Ausdehnung über die  Wangenweichteile um und unterhalb des Jochbogens. Dabei ist die Bezeichnung eines Midfacelifts nicht einheitlich, sondern es werden mehrere Varianten und damit Op-Methoden  des Midfacelifts unterschieden. Je nach Ausdehnung des Midfacelifts werden dabei die abgesunkenen Weichteile des Mittelgesichts mehr oder weniger stark angehoben und damit Unterlider gestrafft, Augenringe/-kerben und Tränenrinnen geglättet sowie gegebenenfalls Nasolabialfalten und Mundwinkel mit verbessert.


Operation:

Vor Beginn eines Midfacelifts wird  der Hautüberschuss, Hautpolster sowie  z.B. Augenringe, Tränenrinne genau angezeichnet. Dabei wird beim Midfacelift meist mehr Haut entfernt als im Vergleich zur alleinigen Unterlidkorrektur. Wie bei dieser erfolgt der Schnitt am Unterrand der Lidkante des Unterlides unterhalb des Wimpernkranzes und verläuft nach aussen in ein vorhandenes Lachfältchen je nach vorhandenem Hautüberschuss  Die vordrängenden Polster werden entweder verkleinert oder zum Augenhöhlenrand hin umverteilt. Die Erweiterung zum Midfacelift erfolgt nun durch Ablösen der Wangenweichteile vom Knochen des unteren Augenhöhlenrandes, des vorderen Jochbogens und am Oberkiefer, soweit bis sich die Wangenweichteile und Fettpolster gut anheben lassen. In gelifteter Position werden diese dann mit mehreren Nähten an den Knochenrand der Augenhöhle fixiert. Da auch hier häufig die Ringmuskulatur des Lids wie auch der Halteapparat der Unterlider erschlafft sind, werden beide  mit straffenden Haltenähten der Ringmuskulatur, evtl. auch mit  der Unterlidkante an dem Augenhöhlenrand befestigt.

Nach der Operation:

  • Kühlen Sie die Augenpartie ab
  • Halten Sie Ihren Kopf angehoben, um Schwellungen zu reduzieren
  • Die Nähte werden nach 5 - 7 Tagen entfernt
  • Vermeiden Sie 4 Wochen lang anstrengende Aktivitäten wie Sport