Konturierung

More

Sculpturing/Sculpting Bauchwand, Conturierung

Art des Eingriffs - Operation

Dauer des Eingriffs:

In Abhängigkeit vom Befund  2 bis 3 Stunden

Art der Anästhesie:

Vollnarkose

Art des Aufenthalts:

Stationäre Behandlung für 1 Tag

Gesellschaftsfähig:

nach etwa 3 Tagen

Indikation:

Je weniger Körperfett man hat, desto besser kommen die gut trainierten Bauchmuskeln zum Vorschein. Unter circa 10% Körperfett bei Männern und 15% bei Frauen ist das Polster am Bauch in der Regel dünn genug, um die Bauchmuskulatur frei zu legen. Dieses Ziel zu erreichen, ist langwierig und manchmal nur schwer möglich.
Eine mehr oder weniger kräftige Schicht aus natürlichen und sehr standhaften Fettzellen, die sich weder durch Training noch Diät beseitigen lässt, verhindert den letzten Kick.
Wir bieten gezielte, schonende Methoden der skulpturierenden Fettabsaugung an, um ästhetische Muskelkonturen in den Zonen an Bauch, Brust und Oberarmen dauerhaft zum Vorschein zu bringen.

Eingriff:

Durch eine von uns mit entwickelte spezielle Operationstechnik mit sehr feinen Spezial-Kanülen können vorhandene störende Polster durch Skulptur gebende Fettabsaugung entfernt werden, wobei bedarfsweise auch Fettzellen von einer Stelle zu einer anderen verpflanzt werden können. Im Unterschied zur herkömmlichen Fettabsaugung wird die Bauchwand nach dem Vorbild von klassischen Bildhauern skulpturiert, also anatomisch nachgebildet.
Diese Operationsmethode erzielt bei relativ gut durchtrainiertem Patienten noch bessere Ergebnisse.

Nach dem Eingriff:

  • Kompressionsmieder für 4 Wochen über 24 Stunden und für 4 weitere Wochen über 12 Stunden
  • Fadenzug der kleinen Fixationsnähte nach 10 bis 14 Tage
  • Leichte körperliche Belastung nach etwa 3 Tagen, 
  • Teilbelastung bei sportlichen Aktivitäten wie z. B. Heben leichter Gewichte nach 2 Wochen,
  • Vollbelastung nach 6 bis 8 Wochen